Lernen am Computer

Donnerstag, 28. Juli 2011

Lernen am Computer gehört schon seit langer Zeit zum normalen Schulalltag an der Volksschule Rauhenebrach. Der Computer bietet den Kinder viele Möglichkeiten des Lernens. Eine Form ist beispielsweise die Nutzung von Onlineplattformen.

Unsere Grundschüler lesen sehr gerne und beantworten Fragen zu ihren Büchern bei „Antolin – mit Lesen punkten“.

Seit dem  Schuljahr 2010/11 kommen auch die Mathematiker zum Zuge. Der  „Mathepirat“ stellt den Schülern Geometrie-, Knobel- und Sachaufgaben bereit, bei deren Lösung man ebenfalls fleißig Punkte sammeln kann.

Der große Vorteil von Onlineplattformen besteht darin, dass die Schüler nicht nur in der Schule Aufgaben lösen, sondern auch von zu Hause jederzeit üben können. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, dass der Lehrer den Kindern spezielle Aufgaben übers Internet zuweist.

 

Wie jedes Jahr nutzten auch heuer wieder sehr fleißige Leser die Onlineplattform „Antolin – mit Lesen Punkten“.

Konrektorin Roswitha Ebert freute sich über die besonderen Leseleistungen an ihrer Schule und ehrte die Jahrgangsstufensieger mit Urkunden.

Lesen mit Antolin
Lesen mit Antolin

Sofia Hager 2. Kl., Cora Pop 3a und Simon Bühl aus der 4. Klasse waren in diesem Schuljahr die eifrigsten Leser.

Mathepiraten
Mathepiraten

Beim Knobeln und Lösen von Rechenaufgaben  auf der Onlineplattform „Der Mathepirat“ stachen Leon Weigel 1b, Johannes Brühl 2. Klasse, Luana Wirth 3a und Isabell Hegler aus der vierten Klasse heraus.

 

Alle Kinder wurden mit Urkunden und Sachpreisen ausgezeichnet.